Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Termine

nach telefonischer Vereinbarung: 030 - 444 88 15
Schliemannstr. 40
10437 Berlin

 

Homöopathie:



Erstanamnese für Erwachsene 2 Stunden 200€ 
Folgekonsultationen 1 Stunde 100€

Erstanamnese für Kinder bis 15 Jahre 1,5 Stunden 150€ 
Folgetermine 45 Minuten 75€



 

Familienaufstellung:

Einzelsitzung
 individuell vereinbar  


Dauer 1,5 Stunden 150€
....
Falls Sie einen Termin absagen müssen, aus welchen Gründen auch immer, dann bitte bis 24 Stunden vorher.

Tun Sie das nicht, ist der Termin voll zu bezahlen.

 

 

 

Wenn die Chemie stimmt

von Sylke Schulte

 

Über Resonanz in Homöopathie und Familienaufstellung



Wer kennt das nicht? Man betritt einen Raum mit Menschen und fühlt, was sich gerade in diesem Raum abspielt. Oder man liegt mit einer Person auf gleicher Wellenlänge und zwischen beiden Personen stimmt die Chemie.
Resonanz kommt aus dem Lateinischen und bedeutet: Mittönen, Anklang, Schwingen, Verständnis, Widerhall, Zustimmung.
Es gibt Frequenzen, mit denen man in Resonanz sein kann, mit denen man also mitschwingt.
Ich arbeite mit Resonanzen. Sowohl in der Homöopathie als auch im Familien-Stellen.
In der Homöopathie geht man davon aus, dass jeder Mensch eine Lebenskraft hat. Ist diese in irgendeiner Form gestört, also nicht in Harmonie, kommt es zur Krankheit. 
Auch homöopathische Arzneimittel besitzen eine Kraft. Findet man das Mittel, welches in seiner Frequenz der gestörten Lebenskraft des Patienten ähnelt, kann dieses auf die kranke Lebenskraft wirken. Das heißt, die Energie des Mittels regt durch Resonanz die Lebenskraft an mitzuschwingen, und dadurch wird eine Reaktion ausgelöst. Je besser das Krankheitsbild eines Patienten mit dem homöopathischen Arzneimittelbild übereinstimmt, desto besser ist auch die Resonanz des kranken Organismus und führt dann zu einer Heilreaktion. 
Dazu ein einfaches Beispiel: Wenn man eine Küchenzwiebel schneidet, beginnen die Augen zu tränen und die Nase fängt an zu laufen. Geht man ins Freie, so bessert sich das schnell. Hat ein Klient einen Schnupfen oder eine Allergie, wobei die Nase läuft und die Augen tränen, und die Symptomatik im Freien abklingt, verabreicht man die Zwiebel - Allium cepa - in homöopathischer Form und er wird Besserung verspüren.
Oder ein Klient hat Angst verletzt zu werden, immer wenn ihm jemand zu nahe kommt, spuckt er Gift und Galle, verletzt verbal und verschwindet dann. In diesem Fall würde ich an die Tinte des Tintenfisches - Sepia - denken, der ja ähnliche Verhaltensmuster hat.


Auch beim Familien-Stellen wirken Resonanzen. Denn in unserer Familie sind wir einem Energiefeld, laut Rupert Sheldrake einem morphogenetischen Feld, ausgesetzt. Dieses Feld besteht zwischen allen Familienmitgliedern und wirkt auf jeden Einzelnen. Im Alltag und während des Familien-Stellens stehen wir mit dieser Energie in Resonanz und profitieren so von den Erfahrungen der Verwandten, sowohl der lebenden wie auch der toten.
Was mir als Erstes auffällt, ist die körperliche Resonanz in Familiensystemen. Krankheiten die sich ständig wiederholen, wie Herzkrankheiten, Krebs, Asthma, Allergien und viele andere mehr. Doch auch diese stehen für ein bestimmtes Muster - eine bestimmte Frequenz - in der Familie. Ist dies klar, kann man fragen: Wo begann z.B. der Herzschmerz, der sich dann als Krankheit manifestierte. Wo wurde jemand vergessen, an den Nachkommende über Körperlichkeiten erinnern.

Aber auch die psychischen Eigenschaften kommen nicht zu kurz. Wie der Vater so der Sohn. Dieses bekannte Sprichwort zeigt, dass es eine echte Herausforderung ist, über seinen Schatten, der durch die Ahnen mitbestimmt wird, hinauszuwachsen. Sind wir in ein System hineingeboren, tun wir unbewusst alles, um diesem Familiensystem zu entsprechen. Wir passen uns dessen Moral an, um dazu zugehören und werden wie Familienmitglieder. Dabei ist es unerheblich, ob wir Personen kennen oder nicht, sie eine Generation oder fünf Generationen vor uns waren. Das System hat ein Gedächtnis, in dem keine Zeit existiert und das nach Ausgleich strebt. Das schließt Schicksale ein, die nicht gewürdigt oder gesehen wurden, an diese wird über später Geborene erinnert. Oft sind es Kinder, die in die Pflicht genommen werden, denn Sie sind die schwächsten Glieder in der Kette.

Nachdem der Klient sein Anliegen dargestellt hat, wählt er aus den anwesenden Teilnehmern Stellvertreter für seine Familienmitglieder aus. Diese stellt er einen nach dem anderen in Bezug zueinander im Raum auf. Durch die Gefühle und Empfindungen der Stellvertreter von diesem Augenblick an, kommen die Verstrickungen innerhalb der Familie ans Licht. 

Es lassen sich neben den Familienbeziehungen auch Firmen, Organisationen und ganze Völker aufstellen. Es wirken ähnliche Gesetzmäßigkeiten. 
Ich liebe diese Arbeit, weil sie Menschen zusammenführt, unsere Seele berührt und dort etwas erlöst.